Home | Über uns | Aktuelles | Rückblick | Projekte | Themen | Download | Kontakt | Links

Sonntag der Weltkirche, Messgestaltung



Dem Engagement der OrganisatorInnen Elisabeth Schöffl und Chorleiter Michael Eder ist es zu verdanken, dass EWfa & Freunde auch heuer wieder mit vielen SängerInnen und MusikerInnen die 09.30 Uhr-Messe am 28. Oktober mitgestalten konnten. Mit „Weltkirche“ wird von der katholischen Kirche die weltweite Glaubensgemeinschaft aller Katholiken bezeichnet, deren Einheit durch den Bischof von Rom repräsentiert wird. Die Weltkirche, auch Gesamt- oder Universalkirche genannt, umfasst alle Ortskirchen. Die Weltkirche versteht sich als Lern-, Gebets- und Solidargemeinschaft. So konnten die Messbesucher viele Lieder/Gospels aus aller Welt hören und so Manche® nutzte die aufliegenden Texte zum Mitsingen. „Es gibt keinen Weg zum Frieden. Frieden ist der Weg. Mahatma Gandhi“ steht am Liederzettel und dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

 


26. Jahreshauptversammlung 2018



Zu der wichtigsten Sitzung des Jahres am 25.10. waren viele Mitglieder/Förderer und Interessierte ins Pfarrheim Attnang gekommen. Über die „Tagesordnung“ und alle weiteren Punkte, wie Kasssabericht, Rückblick/Vorschau, verschiedene Projektberichte, und die Beschlüsse über die Schwerpunkte der Unterstützung künftiger Sozialprojekte findet man in dieser Homepage unter Downloads das entsprechende Protokoll

 


EZA-Verkauf im Klinikum Salzkammergut



Von 4. bis 11. November setzt das Land OÖ mit der Woche der Entwicklungszusammenarbeit (EZA) durch den flächendeckenden Verkauf von fair gehandelten Produkten ein Zeichen für den fairen Handel.

 

Im Rahmen diese EZA-Woche sind wir am 8. November im Klinikum Salzkammergut und verkaufen Produkte wie Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade und Süßigkeiten, Gewürze, Reis und verschiedene Handwerksprodukte.

 

Der Verkauf findet von 11:00 bis 17:00 statt. Wir freuen uns auf Euer kommen!

 

 

 

 

 


Großzügige Spende der "Sandwürmer" beim Volleyball-Turnier




Palmbuschenbinden 2018



Wie man den alljährlichen Rechnungsberichten in den EWfa-Infoheftchen unseres Kassiers entnehmen kann, können wir uns jedes Jahr über einen beträchtlichen Erlös aus der „Palmbuschenaktion“ freuen.

Seit vielen Jahren gehört es ja zum Engagement von EINE WELT FÜR ALLE, diese unter Mitwirkung Vieler - u.a. auch der Firmkandidaten (sh. Foto) und der Erstkommunikanten der Pfarre durchzuführen. Wenn auch das Sammeln des „Grünzeugs“ und der anderen Zutaten für die Palmbuschen durch den langen Winter heuer schwierig war, gelang es doch wieder viel Material zusammenzubekommen, um dann alles in unseren begehrten Palmbuschen zu „veredeln“.

Wie in den Vorjahren starteten die „Holzis“ frühzeitig mit den Arbeiten in der Siedlergasse und am Freitag, als dann 11 Erstkommunikanten + einige Mütter ins Palmbuschenbinden einstiegen, konnten wir am Abend bereits Hunderte Palmbuschen zählen. Andrea fertigte wieder kunstvoll jenen für unseren Pfarrer. Die Kinder waren stolz auf ihre selbst gebundenen PB und jedes durfte sich selbstverständlich seinen für die Weihe am Sonntag mitnehmen.

Am Samstag – bei kühlem, aber sonnigem Wetter – kamen wir bei Georg und Elisabeth in Landertsham 8 zusammen, um auch hier das noch zahlreich vorhandene Grünzeug + sonstige Material „aufzuarbeiten“.

Es kamen viele HelferInnen und über 20 Firmkandidaten (2017 ca. 10). Die Jugendlichen waren eine große Hilfe beim Zusammenstellen der Palmbuschen – geschickt wurden diese von ihnen zum Binden vorbereitet. 

Am Ende des Tages hatten wir wieder zahlreiche PB gebunden – es wird wohl heuer die Rekordanzahl von über 400(!) gewesen sein - wobei schon viele „ab Hof“ abgeholt wurden. Die Firmkandidaten erhielten auch je einen Palmbuschen.

Lange vor der Palmweihe am Palmsonntag am Kirchenplatz kamen schließlich die ersten Gottesdienstbesucher zu unserem Stand, um ihre(n) Palmbuschen gegen eine freiwillige Spende zu erwerben. Obwohl wir heuer besonders viele Palmbuschen angeboten haben, war es nicht schwer, alle gegen eine freiwillige Spende für Sozialprojekte unserer Selbstbesteuerungsgruppe abzugeben. Wir konnten uns auch heuer über einen beträchtlichen Erlös freuen, wahrscheinlich eine Rekordsumme!

Nicht zu unterschätzen ist auch, dass wir durch unsere alljährliche Aktion Bewusstsein bilden können, und viele, auch die Firmkandidaten, erkennen, dass unser idealistische Einsatz „Nächstenliebe“ bzw. Solidarität für jene bedeutet, denen es nicht so gut geht.

Danke allen, die sich auf irgendeine Weise bei der diesjährigen Palmbuschenaktion engagiert und/oder durch den Kauf eines PB finanziell zur Unterstützung der zahlreichen Sozialprojekte von EWfa beigetragen haben. (HC)

 


Homepage + EWfa-Heftchen 2018



Damit  weiter   kein   „Verwaltungsaufwand“   für  EWfa entsteht   und   selbstverständlich   wieder   alle finanziellen Mittel unseren Sozialprojekten gewidmet werden können, haben sich Mitglieder des „MO-Stammtisch´s“   wieder   bereit   erklärt,   die   diesjährigen   Kosten   für   die  Homepage  zu übernehmen.   Mehr   noch   –  die   Beträge  wurden   sogar  aufgerundet   und  auf   das   Vereinskonto eingezahlt. Danke Ernst, Fritz, Harry, Hans, Helmut, Josie, Sepp und Werner!

Wegen  des   größeren   Umfang´s   des  Jubiläums-Infoheftchens   2018  erschien   die   von   vielen sehnlich   erwartete   jährliche   Broschüre   „erst“ Anfang   März   2018   in   einer   Auflage   von   150 Exemplaren.   Dafür   waren   die   Heftchen   dann   relativ   schnell   an   alle   Förderer   verteilt und die Ausgabe auch in unserer Homepage www.ewfa-attnang.at zum Downloaden gespeichert. Es gab sehr bereits viele positive Reaktionen darauf. Wiederum danke den vielen Redakteuren – unser Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen schrieb das Vorwort! – Andreas Stix für das Layout und der Sparkasse Vöcklabruck/Attnang-Puchheim wieder für den kostenlosen Druck der EWfa-Infoheftchen 2018! (HC)

 


Interview mit Elisabeth Schöffl, Obfrau EWfA





25. Jahreshauptversammlung



Am Nationalfeiertag, den 26. Okt., waren alle Mitglieder/Förderer sowie Interessierte zur Jubiläums-Jahreshauptversammlung ins Pfarrheim Attnang eingeladen. So manche/mancher,die/der bei Gründung des Vereines am 27. Okt. 1992 im Pfarrheim dabei war, kann es kaumglauben, dass unser erstes Treffen zu zwölft im Pfarrheim bereits so lange her ist. Der unmittelbareAnlass für unsere Initiative war der damalige Bürgerkrieg in Ex-Jugoslawien, wobei einige von uns Hilfslieferungen dort hin organisierten und durchführten.

In dieser JHV, die von Obfrau Elisabeth Schöffl wieder souverän geleitet wurde, wurde in Wort und Bild über die zuletzt unterstützten Sozialprojekte berichtet und auch künftige Projektvorschläge präsentiert. Kassier Georg Sturm-Schöffl gab uns Einblick in seine gewissenhaft geführte Finanzgebarung. Bei den statutengemäß durchgeführten Wahlen wurde den in der letzten Periode engagierten Funktionären wieder das Vertrauen ausgesprochen. Eine Änderung gab es lediglich bei den Rechnungsprüfern.

Interessierte finden nähere Informationen zu der JHV unter „Downloads“ (Protokoll der Sitzung + Beilagen)...

 


„Sonntag der Weltkirche“, Messgestaltung durch EWfa + Freunde



Am 22.10.17, 09.30 Uhr, wurde wieder ein ganz besonderer Gottesdienst in der Attnanger Hl. Geist-Kirche gefeiert. Es ist schon zur Tradition geworden, dass am „Weltmissionssonntag“ SängerInnen und MusikerInnen unter der Leitung von Michael Eder die Messe gestalten. Auch in diesem Jahr konnte man die Begeisterung spüren, als die Lieder und Gospels in verschiedenen Sprachen in Gesang und Klang durch die Kirche hallten. Dazu gab es passende Texte als Fürbitten, und Elisabeth erinnerte in einem von ihr vorgetragenen Gebet und in persönlichen Worten an die im August verstorbene Dr. Ruth Pfau, die in Pakistan, Karachi, für die Ärmsten wirkte, und deren Lebenswerk EWfa bereits seit Jahren unterstützt.

Eine besondere Freude war uns allen, dass Franziskaner-Pater Andreas Holl, Kaplan in Enns, mit Pf. Alois Freudenthaler den Gottesdienst zelebrierte. Die Predigt stand auch im Zeichen seiner 15-jährigen Missionstätigkeit in Bolivien, was ebenfalls bestens zu diesem Gottesdienst passte.

Nach der Messfeier konnte man am Kirchenplatz auch einige EWfa´ler treffen, ebenso war auch die Familie von P. Andreas aus Ottnang a.H. gekommen.

Danach trafen sich noch viele beim Frühschoppen im Café Eisner, wobei von den Schöffl´schen Familien kaum jemand fehlte, waren diese doch auch im Chor wieder als größte Gruppe vertreten. In interessanten Gesprächen mit P. Andreas konnte man Interessantes über dessen Bolivien-Einsatz erfahren.

Die spürbare Begeisterung vieler, lässt hoffen, dass es auch im nächsten Jahr am „Sonntag der Weltkirche“ wieder eine Messgestaltung durch Aktivisten von EWfa + Freunden gibt!

 


HOBO Station Blueskonzert im „Holzi´s Carport“



Zu einer phänomenalen Neuauflage eines Konzert´s der Blues Band HOBO-Station kam es Dank den Organisatoren Manfred und Gerda Holzleitner am 9. September in der Siedlergasse. Bei idealem Wetter waren viele gekommen, um bei rockigen Klängen, guten Drinks und schmackhaften Aufstrichen von Gerda, bis weit in die Nacht hinein zu feiern. Wie bereits zuvor bei fünf solcher Konzerte – zuletzt am 29. Aug. 2015 – fühlten sich keine Nachbarn in der sonst so beschaulich-ruhigen Gegend beim Spitzberg gestört; im Gegenteil, es wurden sogar weitere Gäste durch den bluesigen Sound angezogen!

Auch dieses Konzert war – so wie alle bisherigen – eine Benefizveranstaltung für ein Projekt von EWfa, wobei sich Manfred und Gerda dazu entschlossen haben, mit dem Reinerlös jenes für die Obdachlosenhilfe „Ein Bett für den Winter“ der Notschlafstelle des Sozialzentrums Vöcklabruck zu unterstützen. Dies hat viele Gäste motiviert, sich mit einer Spende zu beteiligen, und sogar ein Musiker hat auf sein Honorar verzichtet. Ein 50 l-Fass Bier spendierte ein Nachbar. So konnte ein namhafter Betrag auf das EWfa-Konto überwiesen werden!

Es wäre toll, wenn dieses Konzert nicht das letzte in einem solchen Rahmen war...

 

 


zum Vergrößern anklicken!


Palmbuschenbinden 2017



So früh wie noch nie zuvor begannen die „Holzis“ heuer mit dem Palmbuschenbinden – bereits am Dienstag vor dem Palmsonntag wurde das bereits zahlreich gesammelte Grünzeug + andere traditionell erforderliche Zutaten in und vor der Garage in der Siedlergasse 1 zur Anfertigung der PB verwendet. Mit Ausnahme des Donnerstags waren dann in der ganzen Woche an den Nachmittagen immer Aktivisten mit dem PB-Binden beschäftigt, sodass wir bereits am regnerischen Freitag, als 19 Erstkommunikantenkinder mit einigen Müttern bei uns eintrafen, schön gestaltete Palmbuschen zeigen konnten. Alle Kinder durften sich ja ihren eigenen PB anfertigen und für den Palmsonntag mit nach Hause mitnehmen.

Dies galt auch für jene 10 Firmkandidaten, die uns am sonnigen Samstag-Nachmittag nach dem Binden ihrer Palmbuschen sehr gut unterstützten, indem sie sämtliche PB mit jeweils drei färbigen Bändern verzierten.

Ich denke, für die Kinder und Jugendlichen waren es recht kurzweilige Stunden, die mit einer interessanten Führung durch meinen Naturgarten und zu den Bienenvölkern, begannen.

Am Ende dieser arbeitsintensiven Woche hatten wir ca. 350 Palmbuschen gebunden. Viele waren schon „ab Hof“ abgeholt worden, weil es ihnen beim Verkauf am Palmsonntag vor der Palmweihe am Kirchenplatz nicht sicher erschien, noch einen PB gegen freiwillige Spenden erwerben zu können. Dies hat sich wieder als richtig herausgestellt, weil wir – mein Bruder Heinrich, Neffe Andreas und ich – an unserem Stand wieder von Interessenten („Stammkunden“) unserer Palmbuschen „gestürmt“ wurden. Auch die Pfarre Attnang hat wieder viele unserer PB erhalten; unser Pfarrer Alois Freudenthaler erhielt traditionell einen – von Andrea Holzleitner besonders schön gebundenen – großen, überreicht von einer Firmkandidatin.

Die PB-Aktion, die 2017 nicht in Landertsham 8, sondern deshalb bei mir stattgefunden hat, weil Georg und Elisabeth in diesen Tagen mit der Pfarre auf Romreise waren, war wieder ein großer Erfolg, und EWfa kann sich über einen sehr guten Erlös freuen. Bereits einige Tage zuvor haben der Vorstand und die Beiräte des Vereines entschieden, den Betrag den Sozialprojekten des Vereines proSudan zukommen zu lassen. Dies deshalb, weil über dessen Obmann Dr. Hans Rauscher, auch EWfa-Mitglied, aus Desselbrunn immer gut informiert sind, wie die derzeitige Lage im Bürgerkriegsland Südsudan ist und aus diesem Verein immer wieder Mitglieder die Projekte dort besuchen. Wir können also mit unseren Einnahmen aus dem PB-Verkauf wieder besondere Direkthilfe leisten! (HC)

 


Homepage + EWfa-Heftchen 2017



Wie in jedem Februar sind die Kosten für die Homepage fällig. Heuer haben sich Ernst, Helmut und Werner vom „Montagsstammtisch“ an der Bezahlung derselben durch mich beteiligt – d.h. es gibt auch hier selbstverständlich für unsere SpenderInnen keinen Verwaltungsaufwand abzudecken. In Zeiten wie diesen ist Bewusstseinsbildung und Information im Internet besonders wichtig! Andreas Stix und ich sind daher stets bemüht, unter www.ewfa-attnang.at  möglichst aktuell zu berichten.

Das EWfa-Infoheftchen 2017 erschien dank der Beteiligung vieler im Februar 2017 in einer Auflage von 150 Exemplaren, und bald schon waren diese informativen Broschüren an unsere namentlich bekannten Förderer verteilt. Wie man darin lesen kann, sind unsere Spenden bei jedem einzelnen unterstützten Projekt sinnvoll angelegt. Ein Danke unter anderem den vielen Redakteuren, Andreas Stix für´s Layouten und der Sparkasse Vöcklabruck/Attnang-P. für den kostenlosen Druck der EWfa-Infoheftchen 2017! (HC)

 


Martinsfest 2016



Unter wettermäßig völlig gegensätzlichen Verhältnissen zum Vorjahr – es herrschte 2015 sonnigesWetter bei über 20 °C – war EWfa auch heuer wieder mit einem Standl beim Martinsfest in Alt-Attnang vertreten. Trotz typischem Novemberwetter mit trockener Kälte fanden sich wieder viele Besucher bei unserer Hütte ein, um sich bei gutem Früchtetee oder Glühwein zu wärmen und dabei auch das eine oder andere Stück unserer köstlichen Torten/Kuchen zu genießen bzw. mit nach Hause zu nehmen. Auch 10 kg verschiedener Weihnachtskekse, zur Verfügung gestellt von Andrea Huber & Team, waren bald ausverkauft.

Vor der Hütte gab es auch ein befülltes „Hummelhotel“ zu besichtigen, und zahlreiche Besucher zeigten Interesse an genaueren Informationen. Generell herrschte eine sehr gute Stimmung in undum unser Standl – auch Biker Hans Haberpointner und Junior Thomas genossen hier Speis und Trank.

Bereits bei der Jahreshauptversammlung hatten wir beschlossen, den Erlös aus unserer Teilnahme am Martinsfest neuerlich der Aktion „Ein Bett für den Winter“ des Sozialzentrums Vöcklabruck zu widmen und auf Euro 1.500 aufzurunden. Gerade am Gedenktag des Hl. Martin sollte es uns allen ein Anliegen sein, mit Bedürftigen zu teilen, und unser Verein praktiziert das seit Jahren mit der Teilnahme am Alt-Attnanger Martinsfest durch Bewusstseinsbildung und dem heuer wieder sehr guten Erlös! Danke den Helfern und zahlreichen Besuchern! (HC)

 


Jahreshauptversammlung 2016



Am Freitag, den 21. Okt. 2016 fand im Pfarrheim Attnang die JHV statt. Das Protokoll hierüber kann unter „Downloads“ eingesehen werden. Das Gruppenfoto wurde zu später Stunde aufgenommen, als bereits einige Mitglieder die Veranstaltung verlassen hatten.

 

 

 

 

 

 


Sonntag der Weltmission



Hauptsächlich dem Engagement von Elisabeth Schöffl, den „Eders“ – Gabi und Michael, der den Chor wieder souverän leitete – aber auch vielen Mitwirkenden ist es zu verdanken, dass auch heuer wieder in der Attnanger Kirche am „Weltmissionssonntag“, Lieder in vielen Sprachen auf den Anlasstag hinwiesen. Heuer waren auch sehr viele Kinder bei dieser 09.30 Uhr-Messe dabei, und man merkte deren Begeisterung. Im Hirtenbrief der österr. Bischöfe wies der Pfarrer auf das Wirken der Hl. Sr. Teresa hin – sie hat in ihrem langen Leben viel Gutes für die Menschen in Not in Indien getan, gleich welcher Herkunft, Kaste, Religion usw. sie angehörten. In diesem Sinn will sich ja auch unser Verein nach seinen Möglichkeiten engagieren! Es war ein zum Nachdenken anregender Gottesdienst mit rhythmischen Liedern, die spürbar eine gute Stimmung bei den Messbesuchern – darunter sehr viele EWfa´ler – und Pfarrer Alois Freudenthaler, der auch seit vielen Jahren unserer Selbstbesteuerungsgruppe angehört, bewirkten.

Im Anschluss an die Messe wurden von Werner und Christa noch EZA-Waren verkauft. Danach trafen sich viele von uns noch zum Frühschoppen im Café Eisner, denn ein guter Gemeinschaftsgeist wird bei EWfa schon seit jeher geschätzt! Auch konnte bei dieser Gelegenheit schon ein wenig für die JHV am Freitag darauf geplant werden...

 


Palmbuschen-Binden 2016



Seit vielen Jahren gehört es zum Engagement des Vereines, eine „Palmbuschenaktion“ durchzuführen. Auch heuer wieder sammelten wir bereits Wochen vor dem Palmbuschen-Binden Grünzeug und anderes Material dafür. Es ist immer wieder erstaunlich, dass es – je weiter der Termin zum Palmbuschen-Binden herankommt – große Mengen jedweden Materials zum „Verwerten“ gibt.

So wie im Vorjahr, trafen sich bereits einige geschickte und routinierte PB-Binder am Donnerstag-Nachmittag bei den „Holzis“ in der Siedlergasse 1, um mit der Herstellung der Palmbuschen zu beginnen. Am nächsten Tag ging es dort mit Schwung weiter, und so waren am Freitag-Abend bereits mehr als 200 Palmbuschen, inkl. jener große – kunstvoll von Andrea für unseren Pfarrer gefertigte - gebunden.

Am Samstag – erneut bei idealem Frühlingswetter – kamen wir bei Georg und Elisabeth in Landertsham 8 zusammen, um auch hier das noch zahlreich vorhandene Grünzeug + sonstige Material „aufzuarbeiten“.

Auch hier kamen dankenswerterweise viele HelferInnen und zahlreiche Firmkandidaten. Die Jugendlichen waren eine große Hilfe beim Spitzen der Haselstecken und auch beim Versehen der Buschen mit bunten Bändern – geschickt wurden aber auch schöne Palmbuschen zum Binden für Heinrich und Christian vorbereitet.  

Am Ende des Tages hatten wir wieder ca. 150 bis 200 PB gebunden, wobei schon viele „ab Hof“ abgeholt wurden – es ist daher unmöglich, eine genaue Zahl der schlussendlich vorhandenen Palmbuschen zu nennen.

Am Palmsonntag, lange vor der PB-Weihe um 09.00 Uhr, kamen schließlich die ersten Gottesdienstbesucher zu unserem Stand vor der Kirche, um ihre(n) Palmbuschen gegen eine freiwillige Spende zu erwerben. Es dauerte – wie in jedem Jahr – nicht lange, bis alle PB „ausverkauft“ waren, und wir konnten uns auch heuer über einen beträchtlichen Erlös freuen. Nicht zu unterschätzen ist auch, dass wir durch unsere alljährliche Aktion Bewusstsein bilden können, und viele, auch die Firmkandidaten, erkennen, dass unser idealistische Einsatz „Nächstenliebe“ bzw. Solidarität für jene bedeutet, denen es nicht so gut geht.

Danke allen, die sich auf irgendeine Weise bei der diesjährigen Palmbuschenaktion engagiert und/oder durch den Kauf eines PB finanziell zur Unterstützung der zahlreichen Sozialprojekte von EWfa beigetragen haben. (HC)

 

Hier finden Sie Aktuelles zu unseren Projekten und Aktivitäten.

 

 


Impressum: Verein "Eine Welt für Alle" Attnang, ZVR 023915859